Umsteuern: Armut stoppen, Zukunft schaffen.

Unter dem Motto "Umsteuern: Armut stoppen, Zukunft schaffen." fand am 27. und 28. Juni 2017 der zweite Armutskongress in Berlin statt.

Beim Armutskongress 2016 sind wir den Fragen nachgegangen, was Armut in einem reichen Land bedeutet, wo Armut systematisch produziert wird und wer die Betroffenen sind. Schwerpunkt in diesem Jahr war es zu zeigen, wie eine Gesellschaft ohne Armut aussehen kann. Im Bundestagswahljahr 2017 stellten wir klare Forderungen an die Politik.

Hinweis: Der nächste Armutskongress findet am 10. und 11. April 2019 in Berlin statt.

 

24.06.2016

Diese Gesellschaft driftet auseinander

Zum Thema Ungleichheit und Ungerechtigkeit in Deutschland ist unter Sozialdemokraten eigentlich alles gesagt geworden - nur bewegt hat sich nichts. Wir brauchen dringend eine Reform bei der Besteuerung von Erben und Vermögenden.  mehr

15.06.2016

"Die Flüchtlinge kriegen alles, die Deutschen kriegen gar nichts"

Die meisten Bürger/innen haben Sorgen: über ihre Alterssicherung, über die Ausbildung ihrer Kinder, über ihren Job. Kräfte wie AfD, Pegida und NPD spielen mit diesen Sorgen, um gegen Geflüchtete zu hetzen, erklärt Rolf Rosenbrock in seinem Videoblog.   mehr

08.06.2016

Armut junger Menschen verfestigt sich

800.000 Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren sind Hartz-IV-Bezieher und/oder arbeitslos. In einem Großteil der Bundesländer sind 10 Prozent dieser Altersgruppe auf Hartz IV angewiesen, in Berlin sogar 20 Prozent. Und der Bund stielt sich aus der finanziellen Verantwortung für die Integration...  mehr

31.05.2016

Die geteilte Gesellschaft

Deutschland ist eines der reichsten Länder dieser Welt, doch dieser Reichtum kommt nicht bei allen an. Noch nie waren Einkommen und Vermögen so ungleichmäßig verteilt, wie im Moment. Woran liegt das?  mehr

Treffer 13 bis 16 von 41