Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!

Der Armutskongress 2019 stand unter dem Motto "Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!". Wir haben uns mit den sozialpolitischen Dauerbaustellen und Potenzialen für eine wirksame Armutsbekämpfung beschäftigt, Forderungen formuliert und Lösungen entwickelt. Themen mit aktuell größter Brisanz wie Wohnen, Rente und Arbeitsmarktpolitik bildeten einen Schwerpunkt. In weiteren Fachforen ging es um die Bereiche Pflege, Gesundheit und Bildung. Ein weiterer Fokus lag bei Teilhabe und Partizipation. Denn klar ist: Um politischen Handlungsdruck zu erzeugen, braucht es die Einbindung der von Armut betroffenen Menschen. Wir sprachen auch über Strategien gegen die politische Instrumentalisierung von Armut. Denn bedürftige Gruppen dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Vielmehr gilt es, sich zu solidarisieren und zusammenzuhalten.

Hier geht es zur Dokumentation.

03.03.2017

Armutsbericht 2017: Das sagt die Presse

Die Podiumsgäste auf der Pressekonferenz zum Armutsbericht (v. l. n. r.): Dr. Wolfram Friedersdorff (Volkssolidarität), Cordula Lasner-Tietze (Deutscher Kinderschutzbund), Ulrich Schneider (Der Paritätische Wohlfahrtsverband - Gesamtverband), Werena Rosenke (BAG Wohnungslosenhilfe) und Erika Biehn (Verband alleinerziehender Mütter und Väter Bundesverband e.V.)

Vergangene Woche hat der Paritätische Gesamtverband seinen jährlichen Armutsbericht der Öffentlichkeit präsentiert. Ein wichtiges Ergebnis: Armut in Deutschland ist auf einem neuen Höchststand. Die Reaktionen darauf fielen wie jedes Jahr unterschiedlich aus.   mehr

02.03.2017

Menschenwürde ist Menschenrecht

Der Armutsbericht 2017

„Menschenwürde“ geht uns als Begriff schnell über die Lippen. Immerhin sei die Würde des Menschen doch unantastbar. Oft geht es jedoch nur um Mindeststandards, wenn wir von Menschenwürde sprechen. In einer Gesellschaft Gleichwertiger sollte es aber um mehr gehen, um die „Gleichwürdigkeit“ von...  mehr

20.01.2017

Keine Abkehr von gegebenen Armutsindikatoren

Bild: Deutschlandkarte, die die Zerklüftete Republik darstellt.

Immer wieder versuchen Kommentatoren den relativen Armutsbegriff zu diskreditieren. Es sei doch nur Ungleichheit, aber keine "wirkliche" Armut. Arbeitsministerin Nahles will davon nichts hören.   mehr

14.12.2016

Für eine starke und zuverlässige Rentenversicherung

Die Frage, welche Rente die Menschen nach einem arbeitssamen Leben erwarten können, ist entscheidend für die Zustimmung zu diesem Sozialstaat. Eine schlechte Rentenpolitik zerstörrt das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger und treibt diese an den rechten Rand. Es wird Zeit für eine moderne...  mehr

Treffer 13 bis 16 von 48