1. Block: Bildung - Zusammenhang von sozialer Herkunft und Bildungserfolg aufbrechen - aber wie?

  • Die Impulsforen sind für alle Kongressteilnehmer/innen offen. Die Anmeldung erfolgt aus organisatorischen Gründen.
  • Bitte beachten Sie, sich erst zu dem Kongress anzumelden und dann für die Impulsforen
  • Bitte melden Sie sich pro Block nur für ein Impulsforum an
  • Wir weisen darauf hin, dass die Impulsforen online live gestreamt werden

Anmeldung zum Impulsforum

Angaben zur Person

Bildung

Zusammenhang von sozialer Herkunft und Bildungserfolg aufbrechen - aber wie?

Vor gut einem Jahrzehnt rief die Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ländern die "Bildungsrepublik Deutschland" aus. Seither sind durchaus Fortschritte im Bildungswesen zu verzeichnen. Mehr Menschen machen höhere Schulabschlüsse, bilden sich weiter oder studieren. Doch ein genauerer Blick zeigt: Längst nicht alle Menschen profitieren von dieser Entwicklung. Die soziale Spaltung zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Bildungssystem. Der Geldbeutel bestimmt noch immer den Bildungserfolg. Die Zahl der jungen Menschen ohne Schulabschluss oder abgeschlossene Ausbildung steigt. Selbst bei gleicher  Leistung haben Kinder aus Arbeiterfamilien eine fast viermal schlechtere Chance auf den Besuch des Gymnasiums. Auch beim Zugang zur Kita, zur Hochschule und der Weiterbildung gilt das Prinzip: Wer hat, dem wird gegeben. Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf gesellschaftliche Teilhabe und die Chancen am Arbeitsmarkt. Langzeitarbeitslosigkeit oder prekäre Beschäftigung sind vorprogrammiert.

Leitfragen:
- Wie können Bund, Länder, Kommunen, Sozialpartner und Zivilgesellschaft die soziale Polarisierung im Bildungswesen überwinden?
- Wie muss eine gesellschaftliche Bildungsstrategie aussehen, die sich am Ziel der Chancengleichheit orientiert?

Referent*innen:

N.N.

Moderation:

N.N.