Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!

Der Armutskongress 2019 stand unter dem Motto "Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!". Wir haben uns mit den sozialpolitischen Dauerbaustellen und Potenzialen für eine wirksame Armutsbekämpfung beschäftigt, Forderungen formuliert und Lösungen entwickelt. Themen mit aktuell größter Brisanz wie Wohnen, Rente und Arbeitsmarktpolitik bildeten einen Schwerpunkt. In weiteren Fachforen ging es um die Bereiche Pflege, Gesundheit und Bildung. Ein weiterer Fokus lag bei Teilhabe und Partizipation. Denn klar ist: Um politischen Handlungsdruck zu erzeugen, braucht es die Einbindung der von Armut betroffenen Menschen. Wir sprachen auch über Strategien gegen die politische Instrumentalisierung von Armut. Denn bedürftige Gruppen dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Vielmehr gilt es, sich zu solidarisieren und zusammenzuhalten.

Hier geht es zur Dokumentation.

26.02.2019

Mitten unter uns: Arm trotz Arbeit

Armut ist kein Risiko sogenannter „Randgruppen“, Armut reicht weit in die Mitte der Gesellschaft hinein. So ist die Mehrheit der von Armut betroffenen Menschen erwerbstätig. Jetzt braucht es eine Sozialpolitik, die sich diesem Problem stellt.  mehr

15.01.2019

Armut macht den Unterschied: Zur Lebenssituation armer Menschen

Die Waschmaschine ist kaputt, es kann keine Neue angeschafft werden. Das Auto muss in die Werkstatt, der Weg zur Nachtschicht wird unmöglich. Welchen Kinofilm schauen wir diese Woche? Diese Frage stellt sich erst gar nicht. Armen Menschen geht es in fast allen Lebensbereichen schlechter.  mehr

15.01.2019

Wer sind die Armen? Von falschen Bildern und neuen Daten.

„Wer sind die Armen?“ Stellt man in Deutschland diese Frage, bekommt man in der Regel prompt und sehr zuverlässig die Antwort: Alleinerziehende, Arbeitslose, Menschen mit unzureichenden Bildungsabschlüssen und vor allem: Migrant*innen. In gewisser Weise stimmt das auch. In gewisser Weise ist es...  mehr

25.07.2017

Armutskongress 2017: Das sagt die Presse

Tagesschau 27. Juni 2017 Berliner Zeitung "DGB und Sozialverbände fordern Erhöhung von Hartz-IV-Sätzen" "So ist es nur folgerichtig, dass sich DGB, Paritätischer Gesamtverband und 14 weitere Sozialverbände derzeit auf einem zweitägigen Armutskongress in Berlin mit Ursachen und...  mehr

Treffer 5 bis 8 von 48